Beratung und Coaching für Mensch und Hund
Menü

Ostereier stupsen

Zur Einstimmung auf Ostern gibt es Heute eine Trainingsanleitung zum

Ostereier-Stupsen.

Außerdem bekommt kommt auch eine tolle Spielanleitung für Kind und Hund.

Jetzt werden einige sagen, es ist ja noch gar nicht Ostern, richtig aber die Zeit bis dahin, kann man nutzen um den Hund das beizubringen.

Mit dieser Trainingsanleitung kann man außerdem auch das Stupsen von Bällen oder großen Würfeln beibringen, denn damit kann man ganz viele verschiedene Spiele erfinden. Kinder sind dabei sicher sehr kreativ.

Wenn dein Hund noch nicht gelernt hat zu warten, solltest du lieber mit dem Bleiben können beginnen.

 

Das geht so:

Du gibst deinem Hund das Signal zum Hinsetzen und wenn er sitzt sagst du warte (Handsignal nicht vergessen, ich verwende die Aufgestellte flache Hand) und gehst eine kleinen Schritt zurück und sofort wieder zum Hund.

Hat der Hund das geschafft sofort ein Leckerli und die Situation auflösen mit einem Handzeichen und einem Signalwort.

Vorsicht Falle, wenn du zu überschwänglich lobst, kann es sein das dein Hund aufsteht und genau das sollte er erst beim Auflösen.

Diese Übung wiederholen.

Bitte übe nur solange wie dein Hund sich konzentrieren kann, max. 5x dann kurze Pause.

Sollte der Hund aufstehen, einfach von vorne anfangen und nicht verzagen bald klappt das gut.

Wenn dein Hund diesen Schritt 5 von 5 fehlerlos schafft kannst du die Entfernung jeweils um einen Schritt erweitern. Sollte im Verlauf der Erweiterung dein Hund es nicht schaffen sitzen zu bleiben geh lieber einen Schritt im Training zurück. Wir haben auch manchmal eine „schlechte Phase“ wo nichts geht also sei ihn nicht böse.

Wichtig jede Übung auflösen und mit einer positiven Übung abschließen.

Wenn dein Hund das gut kann solltest du anfangen unter Ablenkung zu üben.

 Anleitung zum Stupsen

Das kann auch ein Kind mit dem Hund unter Aufsicht, wenn der Hund gelernt hat zu warten.

1) Hund hinsetzen und warten lassen

2) Ein Leckerli auf den Boden legen, Ei oder Ball oben drauf. Ist schon etwas

    schwierig darum darauf achten welche Leckerlis man nimmt.

3) den Hund auffordern, das Leckerli zu essen. Dabei stupst er automatisch

    das Ei oder den Ball an

4) Wenn der Hund das gut kann, tust du nur noch so als würdest du ein

    Leckerli hinlegen, belohnst aber sofort deinen Hund wenn er gestupst hat

5) Wenn dein Hund zuverlässig auch ohne Leckerli stupst, führst du ein

    Signalwort und Handsignal ein.(Stups, Schwups oder was du verwenden

    möchtest.

Wenn dein Hund verstanden hat was er tun muss, kannst du auch verschiedene Utensilien verwenden (großer Schaumstoffwürfel)

Spielideen mit Würfel

1. Was soll der Hund tun

Jede Augenzahl bekommt ein Verhalten (1 Sitz, 2 Platz, ….) du kannst alles nehmen was dein Hund kann. Er bekommt für jede Übung eine Belohnung.

Lass den Hund würfeln und anschließend muss er machen was er gewürfelt hat.

Ist dein Hund ein Trickprofi kannst du ihn zwei oder dreimal würfeln lassen und nach den Übungen bekommt er die Belohnung.

Wenn du mit Kindern spielst kannst du dir auch etwas für die Kinder einfallen lassen. ( 1. Hochspringen, 2 Kniebeuge……)

2. Wie lange soll der Hund was tun

Du übst gerade mit den Hund irgend was, da kann der Hund würfeln wie viele Sekunden er das tun muss.

Oder du kombinierst das ( Sitz +5 Sek.)

3. Du kannst aber auch den Hund für die Kinder Rechenaufgaben würfeln

lassen, das geht mit dem 1x1 oder zum Addieren

Bestimmt fallen dir oder den Kindern noch viele Lustige Spiele ein, lasst eurer

Phantasie freien Lauf.

Eine Bitte habe ich noch achte darauf das du den Hund nicht überforderst und vor allem lass die Kinder nie alleine mit dem Hund spielen.

In diesem Sinne ganz viel Spaß beim Spielen.